Erfolgreicher mit besonderen Druckprodukten

Steigerung der Werbewirkung von Druckprodukten durch Veredelungen

 

Drucksachen gehören zu den am häufigsten eingesetzten Werbemitteln. Die Werbewirkung der Printwerbung hat durch die regelrechte „Überflutung“ der Empfänger mit Mailings, Broschüren und Prospekten jedoch stark gelitten.

Welche Möglichkeiten go4copy.net Ihnen bietet, aus „normalen“ Drucksachen mit kleiner Wirkung „ganz besondere“ Druckerzeugnisse mit großer Wirkung zu machen, erfahren Sie in diesem Beitrag: Durch wenige, oftmals kostengünstige Maßnahmen erreichen Sie den hohen Aufmerksamkeitsgrad, den Ihre Werbemaßnahme ganz sicher verdient hat.

Die Unternehmen des go4copy.net-Netzwerks kennen sich mit der Herstellung ganz besonderer Druckprodukte aus! Unser großer Erfahrungsschatz und unsere kreativen Mitarbeiter setzen Ihre Vorhaben im Printbereich sicher, zuverlässig und Budgetschonend um.

Dürfen wir Sie beraten? Sprechen Sie uns HIER einfach an!

Die im Folgenden vorgestellten Maßnahmen stellen nur eine Auswahl der vielfältigen Möglichkeiten dar! Durch die Kombination verschiedener Veredelungsformen können darüber hinaus noch weitere interessante Effekte erzielt werden.

 

Stanzen und Prägen

Durch die Veredelungsformen Stanzen und Prägen erhält Ihr Druckerzeugnis eine hohe Wertigkeit, die es bereits auf den ersten Blick von der Masse der Drucksachen abhebt. Dazu erreichen Sie einen haptischen Reiz, der in hohem Maße die Sinne des Betrachters anspricht.

Durch die Stanzung erhält das Druckprodukt eine besondere, unverwechselbare Form. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Klare Linien sind ebenso möglich wie Rundungen oder Muster. Auch Logos, Schriftzüge oder Zeichen können gestanzt werden.

Aufwändiger, aber noch effektvoller sind Klappkarten, die bei der Öffnung ein dreidimensionales Motiv entfalten!

 

Im Bereich der Prägung arbeiten wir mit den Techniken der Blindprägung und der Folienprägung.

Die Blindprägung bewirkt eine dauerhafte Verformung des Materials und hat daher neben einem interessanten optischen Effekt eine ganz besondere haptische Wirkung. Mit der Technik der Heißfolienprägung wird eine Metallfolie auf das Papier aufgebracht, die in vielen Farbtönen, in Metallicfarben wie Gold oder Silber, oder auch mit irisierenden Effekten erhältlich ist.

Auch hier können Logos, Schriften und Formen umgesetzt werden, auch Kombinationen mit Stanzungen können hergestellt werden.

Mit Hilfe von Stanzen und Prägen können edle Materialien zu tollen, hochwertigen Druckprodukten verwandelt werden, die garantiert die Aufmerksamkeit ihrer Betrachter auf sich ziehen! Wir beraten Sie gerne: Nehmen Sie HIER Kontakt mit uns auf!

 

Cellophanierung

Mit einer Cellophanierung, auch sehr häufig als Folienkaschierung oder Kaschierung bezeichnet, können Sie Ihr Druckprodukt in dreifacher Hinsicht verbessern: ERSTENS garantiert die Folie einen wirksamen Schutz des Druckprodukts, ZWEITENS erhöht sich die Wertigkeit durch die angenehme Haptik, und DRITTENS besticht die Drucksache durch ihre besondere Optik!

Bei der Cellophanierung wird eine hauchdünne durchsichtige Folie vollständig mit der Papieroberfläche verklebt. So wird neben den oben genannten Vorteilen sogar noch die Verlängerung der Haltbarkeit erreicht.

Die Folien sind in unterschiedlichen Ausprägungen erhältlich, wodurch ganz besondere Effekte erzielt werden können: Neben Matt- und Glanzfolien sind auch Folien mit interessanten Oberflächenstrukturen erhältlich – Sie kennen sicherlich die Leinenstruktur der Aktenordner.

Auch außergewöhnliche haptische und optische Erlebnisse sind durch die Folie erzielbar. Zum Beispiel erreichen Sie ein extrem samtiges oder ein gummiertes Oberlächen-Gefühl mit Soft-Touch-Folien oder eine partielle, durch die Berührung nur kurzzeitige, Verfärbung mit Thermo-Folien. Weitere optische Effekte können mit Holografiefolien, Metallicfolien oder mit Diffraktionsfolien (sie schimmern in Regenbogenfarben) erzielt werden.

Übrigens sind „normale“ Cellophanierungen (also matte und glänzende Folie) bei den go4copy.net-Partnern auch in sehr großen Formaten möglich!

Gerne beraten wir Sie beim Einsatz einer Cellophanierung und beim Einsatz des optimalen Materials. Sprechen Sie uns HIER einfach an!

 

 

Lackierung

Die am häufigsten eingesetzte Veredelungsvariante ist die Lackierung. Druckprodukte gewinnen an Ausdruck und Qualitätsanmutung, wenn sie mittels Lack veredelt werden. Dabei verwenden wir hochglänzende, matte oder seidenmatte Lacke, um den jeweils gewünschten Effekt zu erzielen.

Eine ganz besondere Kontrastwirkung wird erreicht, wenn glänzender und matter Lack kombiniert aufgebracht werden: Man spricht dann von einem Matt-Glanz-Effekt.

Darüber hinaus erhalten alle lackierten Drucksachen einen guten Schutz vor Abrieb und anderen Beanspruchungen, was zusätzlich die Lebensdauer erhöht.

Die Gruppe der Lacke umfasst die Drucklacke (ölbasierter Lack), die Dispersionslacke (Lack auf Wasserbasis, mit höherem Glanz- oder Matt-Effekt als Drucklacke) und die UV-Lacke (mit dem höchsten Glanz- oder Matt-Effekt, auch dickere Lackaufträge mit haptischer Wirkung sind hier möglich).

Eine weitere interessante Lackart ist der auf dem Drucklack basierende Duftlack. Im Lack befinden sich mikroverkapselte Aromastoffe, von denen durch leichtes Reiben jeweils eine kleine Menge zerstört wird, was den gewünschten Duft freisetzt. So werden zur optischen und haptischen Komponente auch noch Emotionen durch den Geruchssinn ermöglicht!

Da nicht jeder Lack auf jeden Bedruckstoff aufgetragen werden kann, lohnt es sich, im Vorfeld mit den Veredelungsspezialisten zu sprechen: Wir beraten Sie gerne!

 

Sprechen Sie uns HIER einfach an! Einer der Profis der go4copy.net-Gruppe ist bestimmt in Ihrer Nähe!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie die richtige Lösung ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>